Mulingula – Projektbeschreibung

Ein mehrsprachiges Vorleseprojekt für Kinder mit anderen Familiensprachen

Mulingula steht für mu lti lingu ale L ese a ktivitäten und ist ein mehrsprachiges Vorleseprojekt, das von der “Kontaktstelle für Interkulturelles Lernen und Menschenrechtserziehung in der Grundschule” 2008 entwickelt wurde. Mulingula ist ein Kooperationsprojekt des Schulamtes für die Stadt Münster, der Stadt und der Bezirksregierung Münster und seit Februar 2015 unter dem Dach des Kompetenzteams Münster angesiedelt.

Mulingula richtet sich vorrangig an Grundschulen mit Kindern aus zugewanderten Familien, deren Familiensprache eine andere als deutsch ist. Mulingula möchte diese Kinder in ihrer Sprach- und Leseentwicklung gezielt fördern. Dies geschieht über das kindbezogene Vorlesen und die handelnde Auseinandersetzung mit muttersprachlicher Literatur. Ziel des Projektes ist der Aufbau und die Förderung grundlegender Textkompetenzen. Die regelmäßig und verlässlich stattfindenden Mulingula-Stunden werden von muttersprachlichen VorleserInnen durchgeführt und sind in den Stundenplan der Kinder integriert. So findet die sprachliche Vielfalt der Kinder Wertschätzung und Anerkennung; sie ist ein selbstverständliches Merkmal einer interkulturellen Schul- und Bildungskultur. Reiz- und lustvolle Erfahrungen im lebendigen Umgang mit der Literatur in der eigenen Denk- und Fühlsprache bauen eine nachhaltige Lesemotivation auf. Ein grundlegender Zugang zur Bildungssprache wird den Kindern eröffnet.

Über die Webseite mulingula-praxis.de bietet Mulingula Kindern zusätzlich ein interaktives Lernangebot zur Lese- und Sprachförderung.


Ausgezeichnet mit dem europäischen Sprachensiegel